Wir geben prekärer Arbeit ein Gesicht!

Köche an der Arbeit (c) Rainer Sturm / pixelio.de

Ob im Einzelhandel, der Logistik, auf dem Bau, in der Dienstleistung oder ... – viele Menschen haben trotz Arbeit kein sicheres Auskommen. Manche von ihnen müssen wegen niedriger Löhne mit Altersarmut rechnen, andere bangen wegen befristeter Verträge um die Zukunft. In einigen Branchen müssen Menschen sich mit Umständen und Arbeitsbedingungen arrangieren, die auf Dauer krank machen können.

Prekäre Arbeit gibt es in vielen Formen und Ausprägungen. Dabei ist Arbeit ein wichtiger Aspekt des menschlichen Lebens. Gute Arbeit sollte nicht nur für ein sicheres Auskommen sorgen, sondern auch Erfüllung und Sinn geben.

Wir als Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Deutschlands (KAB) treten für sinnstiftende und WERTvolle Arbeit ein. Wir kämpfen für eine Gesellschaft, in der Arbeit nicht nur am Profit orientiert ist, sondern einen gesellschaftlichen Mehrwert erzeugt – menschenwürdige Arbeitsbedingungen zum Beispiel. Dafür treten wir ein und dafür wünschen wir uns deine Unterstützung.

Hilf uns, sichtbar zu machen, welche Probleme und Sorgen prekäre Arbeitsbedingungen mit sich bringen und welcher ungeschätzte Wert in deiner Tätigkeit liegt.

Gib prekärer Arbeit ein Gesicht und erzähl uns deine Geschichte!

Meine Geschichte zu prekärer Arbeit

Senden Sie uns bitte mit diesem Formular Ihre Geschichte zur prekären Arbeitswelt

Hinweis zum Datenschutz:

Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben für die Aktion bzw. weitere Kontaktaufnahme verwenden. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, Ihre Daten werden unmittelbar nach der Bearbeitung aus dem System gelöscht. Ihre Kontaktdaten nutzen wir ausschließlich, um Sie über die Ergebnisse dieser Aktion zu informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.

Danke für Ihre Mitwirkung!

5 - 4
Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.