Die Soziale Selbstverwaltung

Wahl ACA (c) ACA

Mitarbeit in der ACA

Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Arbeitnehmerorganisationen (ACA) setzt sich bundesweit und regional aus folgenden Mitgliedern zusammen: Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB), das Kolpingwerk Deutschlands (Kolping) und der Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen (BVEA).

Die ACA ist ein Sprachrohr christlicher Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, das seine Mitglieder in die demokratisch gewählten Organe der Krankenkassen, Rentenversicherungsanstalten, Handwerks-, Industrie- und Handelskammern entsendet, oder dessen Mitglieder Mandate als Versichertenälteste, ehrenamtliche Richter in den Sozial- und Arbeitsgerichten wahrnehmen.

Interessenvertretung - konkret beschrieben

Interessenvertretung - konkret beschrieben

Die sozialen Selbstverwaltung ist eine wichtige Grundlage der Deutschen Sozialversicherung. Das Besondere daran ist, dass Arbeitnehmer und Arbeitgeber unmittelbar im Rahmen der Selbstverwaltung an den wesentlichen Entscheidungen der Sozialversicherungsträger, wie Finanzen und Berufung der Vorstände sowie bei der Kontrolle über Leistungen an Betroffene, beteiligt sind. Die ehrenamtlichen Vertreter der Versicherten gewährleisten auf der Basis ihrer Kenntnis und Erfahrungen dazu einen wesentlichen Beitrag.

Leitsätze der ACA  Die Leitsätze der ACA

 

In vielen Sachfragen kooperiert die ACA mit den Gewerkschaften, z.B. bei der Erstellung gemeinsamer Wahllisten.