Wir werden schweigen!

20. Mai: Bundestag debattiert Lieferkettengesetz

HRW_1-1300x650 (c) Initiative
Datum:
Mi. 12. Mai 2021

In einem offenen Brief an unsere Bundeskanzlerin haben entwicklungspolitische Akteur:innen der KAB der Diözese Aachen ihren Unmut darüber zum Ausdruck gebracht, dass die Wirtschaftslobby und Organisationen wie der Wirtschaftsrat der CDU das ambitionierte Vorhaben eines Lieferkettengesetzes bereits verwässert haben, gar zu Fall bringen wollen. Nun stehen am 20. Mai um 9.00 Uhr die abschließenden Beratungen im Bundestag auf der Tagesordnung.

Um unserer Enttäuschung Nachdruck zu verleihen, bitten wir unsere Mitglieder der KAB der Diözese Aachen und weitere Interessierte, öffentlich – wo das möglich ist – für 30min zu schweigen und den Alltag zu unterbrechen, wenn die Beratungen im Bundestag eröffnet werden. Dieses Schweigen steht für die ungehörten Opfer entlang der Lieferketten, die keine Stimme haben – dieses Schweigen steht auch für die verstummende Hoffnung vieler Bürgerinnen und Bürger, dass das Recht wie Wasser fließe und die Gerechtigkeit wie ein nie versiegender Bach ströme (Amos 5,24).