Herbstwoche 2019

Dem Klimawandel entgegnen

Herbstwoche 4 (c) Gulbins
Herbstwoche 4
Sa 26. Okt 2019
Andris Gulbins

62 engagierte Menschen - darunter auch die Kinder - waren zur 22. Herbstwoche angereist, um sich als Familie mit globalen Herausforderungen, insbesondere dem Klimawandel zu beschäftigen.

Andris Gulbins, KAB-Bildungswerk zeichnete eine "Timeline" globaler Vereinbarungen zum Umgang mit dem Klimawandel - vom Erdgipfel in Rio über das Kyotoabkommen bis hin zum Gipfel 2015 zur nachhaltigen Entwicklung und dem Pariser Klimaabkommen.

Dr. Stoll, MISEREOR, beschrieb beeindruckend die faktischen Herausforderungen zum Klimawandel, um z.B. das Ziel zu erreichen, die Erderwärmung auf 1,5/2,0° zu begrenzen. Er benannte Rahmenbedingungen z.B. unser Wohlstandsmodell oder der Glauben an technische Lösungen, wies ergänzend auch auf zivilgesellschaftliche und persönliche Handlungsmöglichkeiten hin.

Als Verband neue Wege gehen

Herbstwoche 3 (c) Gulbins
Herbstwoche 3

Bei der Auswertung betonten die Teilnehmer*innen, dass gemeinsam - unter Hilfe der KAB - ein verbindlicher Rahmen geschaffen werden muss, um

  • als Kursgruppe - offen für Dritte - bei der persönlichen Umsetzung nachhaltigen Verhaltens und Konsums ein Austausch zu gewährleisten. Die Teilnehmer setzten dabei auf digitale Plattformen, die ermöglichen, dass einzelne Teilnehmer*innen sich untereinander austauschen oder treffen können.
  • Die Grundidee beschrieb ein Teilnehmer mit dem Begriff "Footprint-Watch" - schließlich darf man/frau sich gegenseitig Verbindlichkeit bei der Umsetzung abfordern.
  • Mit diesem Seminar soll ein gemeinsamer Prozess beginnen, der in der folgenden Herbstwoche 2020 bewertet und überprüft wird. Ein Nachbereitungstreffen wird dies noch im November d. J. konkretisieren.
  • Gleichzeitig sollen die Teilnehmer*innen untereinander ihre eigenen Wikis erstellen, um Erfahrungen und Wissen auszutauschen. Schließlich gibt es vor Ort/lokal viele Korporativen oder genossenschaftliche Vorhaben, die unterstützt werden können.

Die Kohleuhr tickt

Nüchtern klickt die Uhr einen Countdown! Wann haben wir das CO2-Budget aufgebraucht, um das Ziel zu erreichen, die Erderwärmung auf 1,5° / 2,0° zu begrenzen.

Familien gemeinsam

Herbstwoche 5 (c) Gulbins
Herbstwoche 5

Was wären Familienseminare der KAB ohne das begleitende Programm? Die Teilnehmenden selbst haben Kreativprogramme für jung und alt, inhaltliche Workshops, Gottesdienste, bunte Abende und Exkursionen organisiert. Das Programm basierte erneut auf den unzähligen Talenten, die die Teilnehmenden mitbrachten.

Beim Kreativprogramm bildete Upcycling die verbindende Klammer der Angebote - beispielsweise ergänzt durch ein gemeinsames Malen und die Erstellung afrikanischer Masken aus Ytong-Steinen.