Mitmachen bei unseren Aktionen 07.10.2019
Welttag für menschenwürdige Arbeit

Plakat Welttag (c) KAB

Ausgehend von der weltweiten Faktenlage, dass Machtkämpfe innerhalb der Wirtschaft um die Hoheit über Staat und Politik tagtäglich zulasten der arbeitenden Menschen, der Arbeitssuchenden, der Schwachen, Armen und Ausgeschlossenen entschieden werden, stellt die KAB als zentrale Aufgabe des 21. Jahrhunderts die „Globalisierung der Gerechtigkeit“ gegenüber, die gerechte und faire Welthandelsstrukturen und eine nachhaltige Entwicklung fördert. So setzt sich die KAB z.B. auf der Basis der biblischen Botschaft und der kirchlichen Sozialverkündigung weltweit für menschenwürdiges Arbeiten und Leben ein. Unser verbandliches Anliegen ist es, Arbeiten und Leben in Würde und Solidarität zu gestalten. Dafür entwickeln wir Zukunft, dafür organisieren wir Veränderung. Gemeinsam lassen wir aus christlichen Werten Taten werden. Für uns als katholische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beinhaltet menschenwürdige Arbeit ein angemessenes Einkommen, Sicherheit am Arbeitsplatz, sozialen Schutz für Familien, die Beteiligung an Entscheidungen, sowie Chancengleichheit und die Gleichbehandlung von Frauen und Männern. Menschenwürdige und gute Arbeit garantiert somit die Würde des Menschen, sorgt für ein gerechtes Einkommen und trägt Verantwortung für die Umwelt.

Unser Beschluss von Krefeld ARBEIT. MACHT. SINN. und das Schwerpunktthema 2018/2019 Arbeit 4.0 – Menschenwürde sichern beschäftigen sich intensiv mit den Auswirkungen und Herausforderungen der Digitalisierung in Wirtschaft und Arbeitswelt. Die Vernetzung von Maschinen und Menschen bestimmen mehr und mehr den Arbeitsalltag. Die menschliche Arbeitskraft, die geregelte Arbeitszeit und gesellschaftliche Abläufe werden dieser Entwicklung zunehmend untergeordnet. In diesem (Wirtschafts-)System besteht die Gefahr, dass nicht der Mensch im Mittelpunkt steht. Nicht Maschinen und Computer dienen dem Menschen, sondern Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer dienen den Maschinen und Algorithmen, die auf Profit und Gewinnmaximierung ausgerichtet sind.

Als Christinnen und Christen ist es unsere Verantwortung, auch die Arbeitswelt menschenwürdig zu gestalten. Wir rufen deshalb alle Frauen und Männer in der KAB der Diözese Aachen, Interessierte und Freunde auf, gemeinsam mit den Gruppen menschenwürdige Arbeit vor Ort sichtbar zu machen.

Machen Sie mit!

Unser Material

Unser Lesebuch

Neues aus der Arbeitswelt

FLEXIBEL UND VERNETZT: Wie verändert sich die Arbeitswelt?

FLEXIBEL UND VERNETZT: Wie verändert sich die Arbeitswelt?