Klimawandel – Den sozialökologischen Wandel gestalten

24. Herbstwoche für Familien

vintage-car-2851452_1920_by_bluesnap_cc0-gemeinfrei_pixabay_pfarrbriefservice (c) cc0-gemeinfrei_pixabay auf pfarrbriefservice
vintage-car-2851452_1920_by_bluesnap_cc0-gemeinfrei_pixabay_pfarrbriefservice
Datum:
Samstag, 9. Oktober 2021 12:00 - Freitag, 15. Oktober 2021 13:30
Ort:
Heinrich-Lübke-Haus
Zur Hude 9
59519 Möhnesee-Günne

Es gibt keinen Zweifel: Die Zeit wird knapp – die Mehrheit der Wissenschaftler:innen gibt uns nur noch 7 Jahre, um den sozial-ökologischen Wandel zu schaffen.
Es geht jetzt darum, was wir selbst konkret verändern können! 

Die Herbstwoche für Familien wird genutzt, den eigenen laufenden Prozess
(z. B. wie kann ich meinen ökologischen Fußabdruck verringern, mein Badezimmer plastikfreier machen etc.) mit anderen Familien zu reflektieren, Gelingendes zu beschreiben und Möglichkeiten und Schritte zu besprechen, was jede Familie zum Klimawandel beitragen kann.

Die UNESCO startet in dieser Dekade das neue Programm "BNE 2030" (Bildung für nachhaltige Entwicklung). Damit will die UNESCO auch zukünftig die Integration von Bildung für nachhaltige Entwicklung in globalen Bildungslandschaften vorantreiben. Dieses Angebot verstehen wir als unseren Beitrag zu dem Vorhaben der UNESCO.

Zur Ausschreibung

Ergänzt wird das Programm mit inhaltlichen Impulsen: Auswirkungen des Klimawandels auf unsere Böden und Wälder, unser ressourcenintensive Konsum, die Visionen einer Postwachstumsgesellschaft - mit erfahrungsreichen Beispielen und Anregungen aus der zivilgesellschaftlichen Praxis.

Eine Besonderheit der Herbstwoche ist das musisch-kreative Angebot und das ausgefeilte Rahmenprogramm, das jung und alt verbindet. Nach dem Motto: mehr Selbermachen, weniger kurzlebige Massenware, mehr qualitativ hochwertiges Handwerk. Dem schließt sich auch unser ansprechendes und liebevoll vorbereitetes Kinder- und Jugendprogramm an, in dem die Aspekte des Seminarthemas aufgegriffen werden!

Zum Anmeldeformular