April 2020

Mt 21, 1-11

Einzug in Jerusalem (c) Friedbert Simon Pfarrbriefservice
Fr 27. Mär 2020

Palmsonntag

Der Bibeltext

1 Kurz vor Jerusalem kamen Jesus und seine Jünger nach Betfage am Ölberg.

Da schickte Jesus zwei seiner Jünger voraus

2 und sagte zu ihnen: »Geht in das Dorf, das vor euch liegt.

Dort findet ihr gleich eine Eselin angebunden zusammen mit ihrem Jungen. Bindet sie los und bringt sie mir.

3 Und wenn euch jemand fragt: ›Was soll das?‹, dann sagt:

›Der Herr braucht sie.‹ Und er wird sie euch sofort geben.«

4 So ging in Erfüllung, was Gott durch den Propheten gesagt hat:

5 »Sagt zu der Tochter Zion: ›Sieh doch: Dein König kommt zu dir! Von Herzen freundlich ist er.

Er reitet auf einem Esel, einem jungen Esel – dem Sohn eines Lasttiers.‹«

6 Die Jünger gingen los und machten alles genau so, wie Jesus es ihnen aufgetragen hatte.

7 Sie brachten die Eselin und ihr Junges herbei und legten ihre Mäntel auf seinen Rücken.

Und Jesus setzte sich darauf.

8 Und die große Volksmenge breitete ihre Mäntel als Teppich auf der Straße aus.

Andere brachen Zweige von den Bäumen ab und legten sie ebenfalls auf die Straße.

9 Die Volksmenge, die vor Jesus herging und die nach ihm kam, rief immer wieder: »Hosanna dem Sohn Davids!

Stimmt ein in unser Loblied auf den, der im Namen des Herrn kommt! Hosanna in himmlischer Höhe!«

10 So zog Jesus in Jerusalem ein. Die ganze Stadt geriet in Aufregung.

Die Leute fragten sich: »Wer ist er nur?«

11 Die Volksmenge sagte: »Das ist Jesus, der Prophet aus Nazaret in Galiläa.«